Bergische Schlotterkämme


Sie werden seit Jahrhunderten im Bergischen Land gezüchtet und sollen aus der Kreuzung alter einhei­mischer Landrassen mit spanischen Hühnern ent­standen sein. An Wind und Wetter sind sie bestens angepasst, den größten Teil ihres Futters suchen sie sich bei Freilandhaltung selbst. Der nach einer Seite „schlotternde“ Kamm der Hennen gab der Rasse den Namen.

Eine detaillierte Rassebeschreibung gibt es hier.